Book Review – Coherence by Alan Watkins

Print | eBook

People don’t buy things because they think they want them, they buy them because they feel they need them.

Takeaway – My notes and quotes from the book

  • a VUCA world: volatile, uncertain, complex, ambiguous
  • it’s energy management not time management that will transform results
  • the E-bank – Deposits/Withdrawls – things, situations, people, events
  • manage your energy levels
  • highlight the top 3 energy accumulators and energy drains
  • when we spend time in the past or future we rob ourselves of life
  • Continue reading “Book Review – Coherence by Alan Watkins”

Welche Gewinne sind bis 2024 am Aktienmarkt zu erwarten?

Aktiengewinn und seine 3 Komponenten

Betrachten wir Gewinn mal von einem anderen Standpunkt aus und spalten ihn in seine Komponenten auf. Bei Aktiengewinnen können wir 3 Komponenten unterscheiden. Darüber hinausgehende Gewinne resultieren dann aus „besonderen Fähigkeiten“ wie z.B. Portfolio-Management. Aktiengewinn besteht aus 3 Komponenten:

  1. Gewinnwachstum
  2. Dividendenrendite
  3. Änderungen des KGV während der Halteperiode

Die Grafik zeigt Werte von Professor Roger Ibbotson, die jährlich im „Ibbotson SBBI Classic Yearbook“ bei Morningstar veröffentlicht werden.

aktiengewinn

2015  belief sich der kumulierte jährliche Gesamtgewinn auf 10,1%. Die Aufzeichnungen starteten 1926. Continue reading “Welche Gewinne sind bis 2024 am Aktienmarkt zu erwarten?”

Deflation und Zinsen

Zinsen sind die Opportunitätskosten des Geldes. Kosten dafür, dass auf eine anderweitige Verwendung des Geldes verzichtet wird und die Verwendung des Geldes in die Zukunft verlagert wird.

Daher sinken die Zinssätze während einer Rezession aufgrund der zukünftigen Erwartung, was man mit dem Geld kaufen kann wenn man es zurückbekommt. Bei einer Inflationsrate von 10% erwartet der Geldgeber mindestens 10% Zins plus einen Continue reading “Deflation und Zinsen”

zur Erinnerung: Sonderziehungsrechte des IWF (SZR)

Wird die Aufnahme des chinesischen Renminbi den Dollar schwächen?

Sonderziehungsrechte = Special Drawing Right (SDR)

The SDR is an international reserve asset, created by the IMF in 1969 to supplement its member countries’ official reserves. As of March 2016, 204.1 billion SDRs (equivalent to about $285 billion) had been created and allocated to members. SDRs can be exchanged for freely usable currencies. The value of the SDR is currently based on a basket of four major currencies: the U.S. dollar, euro, the Japanese yen, and pound sterling. The basket will be expanded to include the Chinese renminbi (RMB) as the fifth currency, effective October 1, 2016.

Das Factsheet des IWF zu den Sonderziehungsrechten ist leider nur auf Englisch aktuell.

Was auch immer der IWF in den SZR Korb packt, es wird keine Auswirkung auf den Reservestatus des Dollars haben. Der Reservestatus des US Dollar basiert im Wesentlichen auf

  1. geopolitischer Sicherheit
  2. politischer Sicherheit
  3. dem Ausmaß des Marktes für Anleihen und Dividendenpapiere

Continue reading “zur Erinnerung: Sonderziehungsrechte des IWF (SZR)”

Vertrauen oder Deflation?

Die Ausweitung der Geldmenge führt nicht zur schon lange ersehnten Inflation. Aktuell liegt die Inflationsrate in Deutschland bei 0,4%. Das Vertrauen in die Europäische Zentralbank schwindet. Wo ist die Hyperinflation, die mit QE einhergehen sollte? Nach der Theorie von Angebot und Nachfrage ist das nicht plausibel.

Angebot kann man definieren, aber die Nachfrage lässt sich nicht so einfach definieren. Sie hängt ab von menschlichen Emotionen. Entscheidend ist hier das Vertrauen. Continue reading “Vertrauen oder Deflation?”