Kategorien
Blog

Der Businessplan für’s Blog

Der Businessplan setzt sich aus 8 Elementen zusammen. Zu jedem Punkt habe ich hier meine ersten Ideen festgehalten. Der Businessplan soll mir helfen, mich beim Aufbau des Blogs nicht zu verzetteln und zeigt auf, an welchen Punkten noch gearbeitet werden muss, z.B. „Vertrieb“ der Seite.
Und nicht zuletzt: Wie so oft im Leben ist es gut, einen Plan zu haben.

1. Zusammenfassung

Die Zusammenfassung ist das erste Kapitel, wird aber am Ende geschrieben. Im Blog ist es mein „About“ und wächst langsam mit.

2. Die Idee
  • Langfristig orientierte Informations-Sammlung
  • Konzentration auf wenige Grundsätze
  • möglichst einfach anzuwenden im (Berufs-)Alltag und auf die Vermögensplanung
3. Das Team

Tja, das bin wohl ich…

„Always consider investing in a grade A man with a
grade B idea.
Never invest in a grade B man with a grade A idea.“

 

4. Kunden und Märkte

Leser, die interessiert sind an

  • Tips zur Vereinfachung der täglichen Arbeit
  • Tips zu zielorientiertem Vorgehen
  • einfachen Regeln der Geldanlage
    Interessant finde ich hier auch die Frage, ob „Geldanlage für Frauen“ wirklich ein Thema ist…
5. Organisation und Vertrieb

Hier sehe ich zunächst einmal die Aufgabe der Optimierung des Blog für Suchmaschinen.

6. Implementierung
  • 18.10.2008 Start
  • 31.12. 2008 erste Zwischenbilanz
    Analyse der Besucherzahlen und der investierten Arbeitszeit
7. Risikoanalyse

Ist die Motivation zu ständiger Optimierung des Blogs langfristig aufrecht zu halten?

8. Finanzplanung und Finanzierung

Finanzielle Ressourcen werden erstmal nicht benötigt. Gehostet ist die Seite vorerst gratis bei WordPress. Es wird also derzeit „nur“ meine Arbeitszeit investiert.

siehe auch „Businessplan für meinen Blog – warum?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.