Kategorien
Geldanlage

Was ist von Aktien-Empfehlungen in Börsenbriefen und Internet-Foren zu halten?

Gekaufte Stimmungsmacher für Penny Stocks?

Miet-User werden dafür bezahlt, in Internet-Foren für bestimmte Aktien Stimmung zu machen. Werden so die Kurse hochgetrieben?

In der BÖRSE-ONLINE Ausgabe 42/2008 gab es einen spannenden Artikel zu diesem Thema, der mir mal wieder die grundlegenden Punkte der Geldanlage in Erinnerung gerufen hat, die man nur allzu schnell aus den Augen verliert, um sich wieder ganz und gar von der Geldgier leiten zu lassen… 

Über weitgehend unbekannte Werte existieren plötzlich rund 10.000 Einträge in einem Internet-Forum wie wallstreet-online.de, mehr als über manchen DAX-Konzern. Poster legen sich mehrere Identitäten zu, unter denen Sie in den Foren auftreten. Ziel der Postings ist es,  bestimmte Werte in die Top-Ten Liste der besprochenen Werte zu bringen, also sogenannte TopTenner zu erzeugen.

Nun kommt es zum pump and dump: Investoren decken sich mit weitgehend wertlosen, marktengen Aktien ein und versuchen dann, den Kurs durch positive Nachrichten nach oben zu treiben. Anschließend verkaufen sie ihre Bestände und der Kurs stürzt ab. Scalping! die Anleger erleiden hohe Verluste, ihnen wird das Fell über die Ohren gezogen.

Fazit

  • ! taucht eine unbekannte Aktie auf wie aus dem Nichts, ist das nicht immer eine unentdeckte Perle
  • ! von positiven Beiträgen und kostenlosen Börsenbriefen sollte man sich nicht leiten lassen – eigene Analysen bei Small Caps sind unbedingt notwendig

In die gleiche Richtung gehen auch die Hinweise der BaFin

  • ! Börsenbriefe geben die Meinung ihres Verfassers wieder
  • ! die Einschätzung sollte mit Fakten belegt und nachvollziehbar sein
  • ! fehlt es an Fakten und gibt der Verfasser eine nicht weiter begründete, häufig außerordentlich positive Meinung kund, sollten Sie äußerst zurückhaltend sein
  • ! keinesfalls sollten Sie Anlageempfehlungen, von wem auch immer, blind folgen
  • ! lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen (‚Kaufen Sie schnell, sonst ist die Chance vorbei‘)
  • ! kaufen Sie nichts, was Sie nicht verstehen
  • ! machen Sie sich unbedingt selbst ein Bild von den empfohlenen Wertpapieren
  • ! wenn Sie keine vernünftigen Informationen finden, sollten Sie die Finger von den Aktien lassen
  • ! Börsenpreise kleiner, kaum gehandelter Unternehmen können sich schnell stark verändern durch nur wenige Kauf- oder Verkauforders

Wo (scheinbar) hohe und schnelle Gewinne winken, gibt es immer auch ein entsprechend hohes Risiko – bis hin zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.