Kategorien
Geldanlage

Zwei Nachrichten zur Ponaxis Anleihe

Ponaxis Anleihe KursZuerst die besonders gute schlechte Nachricht: der Kupon-Termin der Ponaxis Anleihe (PONAXIS AG INH.-TEILSCHULDV. V.2005(2011)) wurde pünktlich am 01.07.2009 erfüllt – und auch gleich wieder storniert. Ein klassischer Fall: die Software der Clearingstelle oder Bank bucht einen Coupon, der nicht eintraf.

Trotz der Nach den vielen negativen Meldungen um die von Accessio vertriebenen Genussscheine und Anleihen eine sehr erfreuliche zu erwartende Entwicklung. Wobei sich mein Kupon wohl noch leicht aus der Portokasse bedienen lässt lassen würde;-)
Update am 09.07.2009: Auf wundersame Weise erfolgte heute erneut eine Zinsgutschrift – möge sie etwas länger auf meinem Konto verweilen…

Eine Kommunikation hierzu gibt es natürlich nicht. Verständlicherweise kann man darauf jetzt keine Zeit und Ressourcen verschwenden, denn man ist wohl schwer damit beschäftigt, sich ein Rettungsboot zu suchen.
Dazu passt sehr gut die Nachricht zur Verkleinerung des Vorstands der Ponaxis AG.

PONAXIS AG: Veränderung im Vorstand
Hamburg, 30. Juni 2009. Die PONAXIS AG (WKN 694570) teilt mit, dass Herr Andreas Demant sein Amt als Mitglied des Vorstands der PONAXIS AG planmäßig mit Ablauf des 30. Juni 2009 niedergelegt hat.
Gleichzeitig scheidet Herr Demant auch als Mitglied des Vorstandes in den 100%igen Tochtergesellschaften der PONAXIS AG, der HPA Hanseatic Participation AG sowie der TecEquity AG aus. Die Gesellschaften werden zukünftig durch den Alleinvorstand, Herrn Jochen Wittke, vertreten.
Herr Demant wird zukünftig wieder in seinem angestammten Berufsbild des Wirtschaftsprüfers und Steuerberaters tätig werden. Er wird der PONAXIS AG und deren Tochtergesellschaften weiterhin beratend in unterschiedlichen Funktionen erhalten bleiben.
PONAXIS AG
Der Vorstand

2 Antworten auf „Zwei Nachrichten zur Ponaxis Anleihe“

Ja, in so stürmischen Zeiten wie diesen setzt man dann doch lieber auf das gelernte, solide Handwerk!
Und einem SB/WP, der bereits als Vorstand einer aufstrebenden AG überzeugen konnte, vertraut man doch gern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.