Winning the Day Trading Game von Thomas Busby

3 Tips von einem erfahrenen Trader

Der eingefleischte Trader Thomas Busby liefert in seinem Buch „Winning The Day Trading Game“ drei wertvolle Tips zum Risikomanagement.

Thomas Busby

1) Kontrolliere zuerst das Risiko

D.h. einen maximalen Verlust für eine bestimmte Zeitperiode festzusetzen. Für einen Daytrader könnten das 2% Verlust pro Tag sein. Wenn dieser Wert erreicht wird, handelt man an diesem Tag nicht mehr. Für eine Woche könnte die Grenze bei 5% liegen. Für längerfristige Trader vielleicht bei 10 bis 15% im Monat. Die genaue Prozentzahl ist dabei gar nicht so wichtig. Eine Verlustgrenze ist vor allem dann wichtig, wenn man mit dem Traden beginnt oder eine neue Strategie ausprobiert.

2) Beachte den ersten Kurs am Jahresanfang

Egal, ob es sich dabei um einen Future auf einen Index, um Rohstoffe oder um Aktien handelt. Steigt der Index etc. über seinen Eröffnungskurs am Jahresanfang, dann ist das ein Kaufsignal. Fällt der Kurs darunter, dann ist dass ein Zeichen dafür, dass der Markt schwächer wird.

Die grossen Zusammenhänge

3) Betrachte den Markt und seine Eigenarten genau, bevor du einsteigst

Oft nimmt man nur einen kleinen Teil einer Nachricht auf, weiss aber gar nicht so recht, was es mit einer Aktie oder einem Rohstoff genau auf sich hat. Hilfreiche Fragen sind dabei:

  • Wie hoch ist das tägliche Handelsvolumen? Kann ich leicht ein- und aussteigen?
  • Wie groß ist die tägliche Kursspanne? Ist das Instrument sehr volatil oder sind die Kursschwankungen weniger stark?
  • Welche gleitenden Durchschnitte gibt es? D.h. welchen Durchschnitten folgt das Instrument in Aufwärts- und Abwärtstrends?

Tom Busby hat herausgefunden, dass bei Gold der 65tägige gleitende Durchschnitt sehr wichtig ist. Deshalb hat er bei Gold auch einen längeren Zeithorizont, wenn er einen Trade eingeht.

Mehr dazu findet ihr in dem Buch „Winning The Day Trading Game“ von Thomas L. Busby.






Mehr zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.