Kategorien
Coaching

Lesen und Erinnern

In Zeiten von Web x.0 und Google Book Search lese ich noch immer gerne Bücher, auf Papier gedruckt, im Normalfall von vorn bis hinten durch. Wenn ich anschließend den Inhalt des Buches rekapituliere, kann ich mich leider aus dem Stehgreif oft nur an recht wenig erinnern.
Im Blog von David Seah habe ich hierzu zwei interessante Ideen gefunden.
Zum einen ist es hilfreich, bei einem Buch-Review die Kapitelübersicht zur Hand zu nehmen. Zum Beispiel kann man die Kapitel in ein Excel übertragen und dann testen, was pro Kapitel hängen geblieben ist.
book outliner
Ausserdem stellt er auf seiner Seite sehr nützliche PDF-Templates zur Verfügung, die bereits Seitenzahlen enthalten, so dass man während des Lesens hinter der jeweiligen Seitenzahl Notizen machen kann. Damit hat man sofort eine übersichtliche Zusammenfassung des Buches und findet die entsprechenden Stellen hinterher leicht wieder.
Er nennt sie THE FAST BOOK OUTLINER. Die Templates und seinen Artikel dazu findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.