zur Erinnerung: Sonderziehungsrechte des IWF (SZR)

Wird die Aufnahme des chinesischen Renminbi den Dollar schwächen?

Sonderziehungsrechte = Special Drawing Right (SDR)

The SDR is an international reserve asset, created by the IMF in 1969 to supplement its member countries’ official reserves. As of March 2016, 204.1 billion SDRs (equivalent to about $285 billion) had been created and allocated to members. SDRs can be exchanged for freely usable currencies. The value of the SDR is currently based on a basket of four major currencies: the U.S. dollar, euro, the Japanese yen, and pound sterling. The basket will be expanded to include the Chinese renminbi (RMB) as the fifth currency, effective October 1, 2016.

Das Factsheet des IWF zu den Sonderziehungsrechten ist leider nur auf Englisch aktuell.

Was auch immer der IWF in den SZR Korb packt, es wird keine Auswirkung auf den Reservestatus des Dollars haben. Der Reservestatus des US Dollar basiert im Wesentlichen auf

  1. geopolitischer Sicherheit
  2. politischer Sicherheit
  3. dem Ausmaß des Marktes für Anleihen und Dividendenpapiere

Emerging Markets halten auf Dollar lautende Schuldverschreibungen, die ungefähr 50% der gesamten US Staatsschulden entsprechen. Anleihen können überall auf der Welt ohne die Zustimmung der US Regierung in Dollar begeben werden. In japanischem Yen ist das nicht so ohne weiteres möglich. Daher ist der US Dollar eine Reservewährung. Verschärft sich die Lage an den Krisenherden in Russland, im Mittleren Osten, in China und Japan, wo wird dann wohl viel Geld geparkt?

SZRs können nicht einfach von der „finanziellen Elite“ genutzt werden, wie oft fälschlicher Weise erklärt wird. Weder Warren Buffet noch Apple oder IBM können sie nutzen. Sie sind ein fiktiver Korb, der intern vom IWF für die Kreditvergabe an Regierungen genutzt wird, die sich in finanziellen Schwierigkeiten befinden. Es ist eher ein politisches Instrument. Es gibt keine Anleihen in SZRs in denen Pensionsfonds Geld parken könnten.

Die Finanzkrise wird vielleicht zu einem neuen Währungssystem führen. In den USA gibt es durchaus Befürworter, die sich ein Ende des Dollars als Reservewährung wünschen, da die Fed quasi zur Weltzentralbank geworden ist, wodurch innenpolitische Interessen häufig hinter internationalen Belangen zurückstehen müssen.

Unter diesen Umständen funktioniert die keynesianische Theorie zur Stimulation der Wirtschaft nicht. Wenn die Fed die Zinsen erhöhen möchte, stößt dies weltweit auf wenig Zustimmung bei Staaten, die Schuldverschreibungen in Dollar halten. Der Status des US Dollars als Reservewährung macht die nationale gelpolitische Steuerung nicht gerade leicht.

Der IWF hat die SZRs beworben mit dem Argument, dass sie den Dollar ersetzen und der Dollar so wieder zu seiner eigenen geldpolitischen Agenda zurückkehren kann. Stellt sich natürlich die Frage, ob gerade der IWF die geeignete Behörde ist, diese Aufgabe zu übernehmen.

Der Dollar wird nicht ins bodenlose stürzen, wenn er nicht mehr Reservewährung ist. Und die einzige Möglichkeit, um das Ende des Dollars als Reservewährung einzuläuten wäre die Staatsverschuldung zu stoppen, öffentliche Schulden und die Einkommenssteuer abzuschaffen.

Das Vertrauen in Regierungen schwindet, Zentralbanken bieten negative Zinsen und viele Pensionsfonds sind per Gesetzt gezwungen, Staatspapiere zu kaufen. Entweder Reformen kommen noch zur rechten Zeit oder Pensionen sind ernsthaft in Gefahr.

Die Einbeziehung des Yuan in die SZRs wird auf jeden Fall nicht das Ende der Welt bedeuten und auch nicht das Ende des US Dollars.

Aktuelle Zusammensetzung der SZR

The currency value of the SDR is determined by summing the values in U.S. dollars, based on market exchange rates, of a basket of major currencies (the U.S. dollar, Euro, Japanese yen, and pound sterling). The SDR currency value is calculated daily … and the valuation basket is reviewed and adjusted every five years.

Quellen: IWF, Armstrong Economics
Mehr zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.