Kategorien
Buchempfehlungen ETF

Was hätte Benjamin Graham von Indexfonds gehalten?

Teil 4 meiner Zusammenfassung von John Bogle’s Index Investing
Keine Investment ZauberformelDer aggressive Investor muss beträchtliches Wissen über den Wert von Wertpapieren haben. Daraus folgt, dass die Mehrzahl der Inhaber von Wertpapieren die defensive Sparte wählen sollte. Die Mehrzahl der Anleger sollte sich mit den vernünftigen Erträgen zufrieden geben, die man mit einem defensiven Portfolio erzielen kann. Sie haben weder Zeit noch Entschlossenheit oder geistige Fähigkeit die Geldanlage als Geschäft zu betreiben.
Das eigentliche Investment-Geld muss nicht durch Kaufen und Verkaufen verdient werden, sondern durch den Besitz und das Halten von Wertpapieren, die Zinsen und Dividenden abwerfen und deren Wert steigt.
Die Strategie besteht darin seinen gerechten Anteil am Aktienmarkt zu bekommen, und das ist leichter als den meisten Menschen klar ist.

Kategorien
Buchempfehlungen ETF

Indexfonds = ETF?

Teil 3 meiner Zusammenfassung von John Bogle’s Index Investing
Keine Investment Zauberformel

Nutzen Sie die Majestät des Einfachen

Es gelingt den Investoren nur selten, wirklich die vom Fonds berichteten Erträge zu bekommen, aufgrund der Vielzahl der auftretenden Kosten

  • Fondsgebühren
  • Ausgabeaufschläge
  • Umschlagkosten
  • Steuerkosten
  • Inflation
Kategorien
Buchempfehlungen ETF

Indexfonds und der Standard & Poor’s 500

Hier der 1. Teil meiner Zusammenfassung von John Bogle’s Index Investing

Keine Investment Zauberformel

Was bedeutet Indexing?

Um die Erträge zu realisieren, die von den Unternehmen langfristig geliefert werden, muss man die Kosten für Finanzmittlerdienste aufs äußerste reduzieren. Der Indexfonds ist eine zweckdienliche und intelligente Methode ohne jegliche Mühe und unter minimalen Ausgaben die Ertragsrate des Marktes zu erzielen. Wenn die Gier regiert, sind die KGVs hoch, wenn die Hoffnung siegt, sind die KGVs gemäßigt. Wenn die Angst umgeht, sind die KGVs niedrig.

Der Börsenertrag setzt sich aus zwei Komponenten zusammen

  1. Anlageertrag (innere Wert) = anfängliche Dividendenrendite der Aktien plus ihres späteren Gewinnwachstums
  2. Spekulationsertrag = Auswirkung der schwankenden KGVs auf die Aktienkurse

Dem wahren Investor geht es besser, wenn er den Aktienmarkt vergisst und auf die Dividendenrendite sowie die Betriebsergebnisse seiner Unternehmen achtet.

Standard & Poor’s 500

Der Standard & Poor’s 500-Index ist die Verkörperung des Aktienmarktportfolios. Er wurde 1926 geschaffen und enthält heute 500 Aktien, d.h. die 500 größten US-Unternehmen.

Dazu sagt Sir William von Ockham

Anstatt der Meute der Investoren zu folgen, die sich mit komplizierten Manipulationen bemüht, die richtige Aktien auszuwählen und dem Markt eine Nasenlänge voraus zu sein (beides sind für die Anlegergesamtheit unvermeidlich fruchtlose Aufgaben) entscheidet man sich für die einfachste Lösung von allen – man kauft und hält das Marktportfolio.

Meine Artikelserie zu John Bogle’s Index Investing


Kategorien
Buchempfehlungen ETF

Keine Investment Zauberformel von John C. Bogle

Index InvestingKeine Investment Zauberformel

Ein kleines kompaktes Buch zum Thema Index Investing, was aus dem deutschen Titel so nicht unbedingt hervorgeht. Etwas treffender ist da der Titel der Originalausgabe The Little Book of Index Investing: The Only Way to Guarantee Your Fair Share of Financial Market Returns (Little Book Big Profits).

John Bogle wendet sich darin an die breite Schicht der Amateuranleger mit einer einfachen Botschaft:

Kategorien
ETF

Suze Orman – Action Plan 2009 – Dividenden Investment Strategie

Die Strategie für defensive Dividenden-Investments:

  • nur Geld investieren, das man mind. 10 Jahre nicht benötigt
  • man erhält Erträge (die Dividenden-Auszahlung), wenn die Aktienkurse fallen, muss man nicht mit großem Verlust verkaufen
  • The income you receive from the dividend is a good way to ‚get paid‘ today while still investing in stocks for future gains.
  • kaufen Sie ETFs mit geringen Kosten, einzelne Aktien erhöhen das Verlust-Risiko, halten Sie besser ein diversifiziertes Portfolio dividendenzahlender Aktien
  • I like Vanguard High Dividend Yield (VYM) and iShares Select Dividend Index (DVY)

Ob Suze Orman mit Vanguard und iShares wohl einen Vertrag hat?

Kategorien
ETF

zur Erinnerung: Indexfonds

Indexfonds bilden einen bestimmten Index nach (z.B. DAX oder Dow Jones Industrial Average). Dazu investiert ein Fonds in die dem Index zugrunde liegenden Wertpapiere. Das Verhältnis kann dabei z.B. der Gewichtung der Wertpapiere im Index entsprechen. Der Tracking Error gibt dabei an, wie exakt der Index nachgebildet wird. Indexfonds werden in der Regel als ETF (Exchange Traded Funds) angeboten.

Eine Geldanlagestrategie die auf Indexfonds beruht, bezeichnet man als Indexing oder Index Investing. Eine Alternative zu Indexfonds sind Indexzertifikate, die aber ein Bonitätsrisiko in Bezug auf den Emittenten beinhalten, da es sich um Inhaberschuldverschreibungen handelt.

+ die Performance der Indexfonds wird nur selten von aktiv gemanagten Fonds übertroffen

+ da bei diesen passiven Fonds kein Fondsmanagement notwendig ist, sind die Managementgebühren wesentlich niedriger

! durch die für den Anleger sehr günstige Kostenstruktur haben Banken kein besonderes Interesse am aktiven Vertrieb von Indexfonds