Kategorien
Coaching

5 Why – Warum treibe ich nicht regelmäßig Sport?

Wie man die Five Why Analyse im privaten Bereich anwenden kann, um passive Hindernisse zu überwinden

5 Five Why Warum Baumdiagramm
Ich möchte gerne 4 mal die Woche Sport treiben, aber mit größter Mühe schaffe ich es gerade 4 mal im Monat. Warum? Weil ich meist recht spät von der Arbeit heim komme und dann zu müde bin? Ist das der wirkliche Grund?
Spielen wir das Five Why – Spiel, um der Sache auf den Grund zu gehen:

Warum treibe ich nicht regelmäßig Sport?

  • Ich möchte 4 mal pro Woche Sport treiben, schaffe es aber gerade 1 mal pro Woche. Warum?
  • Weil ich müde bin, wenn ich von der Arbeit heim komme. Warum?
  • Weil es schon spät ist, wenn ich daheim bin. Warum?
  • Weil ich morgens recht spät zur Arbeit gehe und dann mindestens 8 Stunden arbeiten muss. Warum?
  • Weil ich morgens nicht direkt nach dem Weckerklingeln aufstehe. Warum?
  • Weil ich abends zu lange vor dem Fernseher sitze.

Lösung: Nicht jeden Abend ziellos durch die Programme zappen -> früher schlafen gehen -> konsequent früher die Arbeit verlassen -> ausgeruhter zu Hause ankommen -> regelmäßig trainieren

Das Beispiel ist stark vereinfacht, aber es zeigt, dass man mit der 5 Why Analyse auch im privaten Bereich schnell sehr nützliche Ergebnisse erzielen kann. Man sollte diese Technik also nicht nur im Beruf anwenden.

Passive Hindernisse

Passive Barrieren die uns daran hindern, unser Verhalten zu verändern gibt es viele und wenn man sie erstmal identifiziert hat, kann man mit konkreten Aktionen dagegen vorgehen. Passive Barrieren hindern uns z.B. daran, gesünder zu essen, mehr Sport zu treiben oder den Kontakt mit Freunden und Familie regelmäßig zu pflegen.

Kleine Änderungen können schon ausreichen, um daran etwas zu ändern. Wir müssen nur sofort beginnen!

Lust, mehr zu lesen?


Kategorien
Projektmanagement

5 Why Baumdiagramm – Fragen Sie mindestens 5 mal nach dem Warum!

5 Why – die Frage-Methode, mit der man Ursache und Wirkung eines bestimmten Problems untersuchen kann

5 Why Baumdiagramm

  • eine sehr einfache Methode, um die Ursache eines Problems herauszufinden
  • gut anzuwenden z.B. in Brainstorming Sessions mit wenigen Personen
  • mit dieser Methode dringt man unter die zunächst offensichlichen Gründe für ein Problem
  • ermöglicht eine objektive Analyse, da es in der Natur des Menschen liegt, einen Sündenbock zu suchen, obwohl in der Realität >
    80% der Probleme durch andere Faktoren wie Systeme, Prozesse usw. verursacht werden

5 Why – How to

  1. schreiben Sie das Problem auf und führen Sie ein Brainstorming durch, um mögliche Gründe für das Auftreten des Problems zu benennen
  2. dringen Sie tiefer indem Sie immer wieder nach dem Warum fragen und erweitern Sie das Baumdiagramm solange weiter nach rechts, bis Sie das Gefühl haben, die Wurzel des Problems gefunden zu haben, das Baumdiagramm kann z.B. mit XMind erstellt werden
  3. verifizieren Sie die im Brainstorming identifizierten Problemursachen durch weiteregehende Datenanalyse
  4. konzentrieren Sie sich bei Ihren Verbesserungen auf die Punkte, die einen wesentlichen Einfluss auf das Endergebnis haben (nutzen Sie die Pareto Analyse)

Don’t stop at the surface, look for the root of the problem.

Lust, mehr zu lesen?