Kategorien
Buchempfehlungen ETF

Keine Investment Zauberformel von John C. Bogle

Ein Buch über Index Investing vom Begründer der Vanguard Fonds

Keine Investment Zauberformel

Ein kleines kompaktes Buch zum Thema Index Investing, was aus dem deutschen Titel so nicht unbedingt hervorgeht. Etwas treffender ist da der Titel der Originalausgabe The Little Book of Index Investing: The Only Way to Guarantee Your Fair Share of Financial Market Returns (Little Book Big Profits).

John Bogle wendet sich darin an die breite Schicht der Amateuranleger mit einer einfachen Botschaft:

Gehen Sie einfach mit ihrem gesunden Menschenverstand an die Aufgabe heran: spielen Sie das Gewinnerspiel, indem Sie Unternehmen kaufen, spielen Sie nicht das Verliererspiel indem Sie versuchen, den Markt zu schlagen.

Seine Paradigmen des Indexing lauten dabei

  • langfristige Geldanlage
  • breitmöglichste Diversifizierung
  • minimale Kosten
  • die Anleger bekommen garantiert den vollen, ihnen zustehenden Anteil am Marktertrag

Es ist schon schlimm genug, dass man das Marktrisiko eingehen muss. Nur ein Narr nimmt das zusätzliche Risiko auf sich, dass er noch mehr Schaden anrichtet, indem er seinen Sparstrumpf nicht richtig diversifiziert. Umgehen Sie dieses Problem – kaufen Sie einen gut geführten Indexfonds und besitzen Sie den gesamten Markt. – William Bernstein, Autor von The four pillars of investing

Am Ende des Buches präsentiert John Bogle dann die Antwort auf die spannende Frage: Was soll ich jetzt machen?

Kategorien
Buchempfehlungen ETF

Was hätte Benjamin Graham von Indexfonds gehalten?

Teil 4 meiner Zusammenfassung von John Bogle’s Index Investing
Keine Investment ZauberformelDer aggressive Investor muss beträchtliches Wissen über den Wert von Wertpapieren haben. Daraus folgt, dass die Mehrzahl der Inhaber von Wertpapieren die defensive Sparte wählen sollte. Die Mehrzahl der Anleger sollte sich mit den vernünftigen Erträgen zufrieden geben, die man mit einem defensiven Portfolio erzielen kann. Sie haben weder Zeit noch Entschlossenheit oder geistige Fähigkeit die Geldanlage als Geschäft zu betreiben.
Das eigentliche Investment-Geld muss nicht durch Kaufen und Verkaufen verdient werden, sondern durch den Besitz und das Halten von Wertpapieren, die Zinsen und Dividenden abwerfen und deren Wert steigt.
Die Strategie besteht darin seinen gerechten Anteil am Aktienmarkt zu bekommen, und das ist leichter als den meisten Menschen klar ist.

Kategorien
Geldanlage

Warren Buffett – Hat die Finanzkrise seine Investment Strategie verändert?

Am 22. Januar 2009 gab Warren Buffett Susie Gharib vom Nightly Business Report ein Interview anlässlich des 30jährigen Jubiläums von PBS.

Hier die aktuellen und spannenden Aussagen zu seiner Investmentstrategie in der Finanzkrise

Die Finanzkrise hat Warren Buffett’s Investment Ansatz nicht verändert.

My approach to investing I learned in 1949 or ‘50 from a book by Ben Graham and it’s never changed.

Wenn er heute eine Aktie kauft, betrachtet er sie genauso wie

Kategorien
Geldanlage

Warren Buffett – Die Entstehung seines Value Investment Ansatzes

Warren Buffett’s Ansatz des Value Investment ist eine Synthese verschiedener Investment-Ansätze

Buffettissmo
Robert Hagstrom beschreibt in seinem Buch „Buffettissimo“ zunächst wie Warren Buffett seine eigene Anlagestrategie unter dem Einfluss verschiedener Finanz-Genies entwickelt hat. Die drei Vordenker sind Benjamin Graham, Philip Fisher und Charlie Munger. Hier die Punkte, die ich am interessantesten finde:

Benjamin Graham