Kategorien
Geldanlage

Deflation und Zinsen

Zinsen sind die Opportunitätskosten des Geldes. Kosten dafür, dass auf eine anderweitige Verwendung des Geldes verzichtet wird und die Verwendung des Geldes in die Zukunft verlagert wird.

Daher sinken die Zinssätze während einer Rezession aufgrund der zukünftigen Erwartung, was man mit dem Geld kaufen kann wenn man es zurückbekommt. Bei einer Inflationsrate von 10% erwartet der Geldgeber mindestens 10% Zins plus einen

Kategorien
Geldanlage

Vertrauen oder Deflation?

Die Ausweitung der Geldmenge führt nicht zur schon lange ersehnten Inflation. Aktuell liegt die Inflationsrate in Deutschland bei 0,4%. Das Vertrauen in die Europäische Zentralbank schwindet. Wo ist die Hyperinflation, die mit QE einhergehen sollte? Nach der Theorie von Angebot und Nachfrage ist das nicht plausibel.

Angebot kann man definieren, aber die Nachfrage lässt sich nicht so einfach definieren. Sie hängt ab von menschlichen Emotionen. Entscheidend ist hier das Vertrauen.

Kategorien
Geldanlage

Die Richtung des Goldpreises

Entscheidend für die Richtung des Goldpreises ist die Richtung des Dollars

  • schwacher Dollar → wirkt inflationär auf weltweite Liquidität → US-Notenbank kann theoretisch Geld ohne Ende drucken, aber kein Gold herstellen → damit ist Gold gefragt als Alternativwährung zur Leitwährung Dollar
  • Aufwertung des Dollar → Verknappung der globalen Liquidität → deflationäre Wirkung → das trifft auch den Goldpreis

Goldbesitzer können jedoch nicht durch Konkurs eines Schuldners enteignet werden. Somit bietet Gold in beiden Fällen einen gewissen Schutz. Und gegenüber Deflation gilt Inflation als das kleinere Übel.

Aber wie sagte schon Bankier Carl Fürstenberg

Inflation oder Deflation sind nur zwei Fremdwörter für Pleite.

Mehr zum Thema Gold