Inflation, Arbeitslosigkeit und Steuern

Die Staatsverschuldung von vielen großen Nationen hat heute rund 70% erreicht, die kumulativen Zinsausgaben zugeschrieben werden. Wenn die Zinssätze steigen, werden die Staatsschulden explodieren und basierend auf der Scheintheorie der Inflation, die angeblich aus einer Erhöhung der Geldmenge resultiert, werden dann die Steuern angehoben, um die existierenden Defizite zu reduzieren. Dies wird zu einer weiteren… Inflation, Arbeitslosigkeit und Steuern weiterlesen

Langweilige Aktien als Inflationsschutz

Aktien sind derzeit sowohl bei Profis wie Versicherungen, als auch bei Privatleuten extrem unbeliebt. Das war historisch immer ein guter Einstiegszeitpunkt. Um mein Vermögen halbwegs inflationssicher zu investieren, komme ich nicht ohne Aktien aus. Mit der Beteiligung an einem Unternehmen profitiere ich von steigenden Preisen, über höhere Kurse oder über Dividenden von regelmäßigen Erträgen, anders… Langweilige Aktien als Inflationsschutz weiterlesen

Erfolgreich durch den Investment-Dschungel von Gerald Loeb

Ein Klassiker: Auch mit real 3% p.a. kann man reich werden Auch eine Investition, die nur Erträge von 3% einbringt, wird irgendwann zu einer gewaltigen Summe. Eine Million Dollar, die man zu 3% anlegt, wird in 400 Jahren zu 136 Milliarden Dollar. Bei 5% wären es schon 299 Milliarden Dollar. Das bedeutet aber nicht, dass… Erfolgreich durch den Investment-Dschungel von Gerald Loeb weiterlesen

Die Richtung des Goldpreises

Entscheidend für die Richtung des Goldpreises ist die Richtung des Dollars schwacher Dollar → wirkt inflationär auf weltweite Liquidität → US-Notenbank kann theoretisch Geld ohne Ende drucken, aber kein Gold herstellen → damit ist Gold gefragt als Alternativwährung zur Leitwährung Dollar Aufwertung des Dollar → Verknappung der globalen Liquidität → deflationäre Wirkung → das trifft… Die Richtung des Goldpreises weiterlesen