Kategorien
Geldanlage

Industriemetalle – der Rohstoff, aus dem Träume sind

Neben Gold sollten Anleger auch Industriemetalle im Auge behalten

Der Rohstoff-Sektor ist äußerst vielfältig, vom Defensivinvestment Gold über zyklische Industriemetalle und Nahrungsmittel bis hin zu knappen Energieträgern ist für jeden Anleger und jedes Marktumfeld etwas dabei. Über welches Instrument der Einstieg erfolgt, hängt von der eigenen Risikoneigung ab. Grundsätzlich lassen sich Rohstoffe in folgende Oberkategorien einteilen

  • Soft-Commodities = Agrarrohstoffe wie Zucker, Sojabohnen, Kaffee, Schweinehälften
  • Hard-Commodities = Industrie- und Edelmetalle
  • Energieträger = Erdöl und Erdgas 

Da der physische Erwerb oft ausscheidet, bieten sich Zertifikate, ETFs/ETCs und Futures an.

Kategorien
Geldanlage

Kupfer ist einer der besten Frühindikatoren für den Zustand der Weltwirtschaft

Aber manchmal ist die Situation bei Kupfer etwas komplizierter

Das Industriemetall wird in sehr vielen Wirtschaftszweigen verwendet und somit spiegelt die Preisentwicklung den Zustand der globalen Wirtschaft gut wider. Der Kupferpreis hat sein Tief bereits im Dezember 2008 ausgebildet und stieg danach an, gut drei Monate bevor die Aktienmärkte nach oben drehten. 2009 hat sich der Kupferpreis mehr als verdoppelt. Das wäre also ein klares Zeichen, dass sich die Weltwirtschaft wieder auf Erholungskurs befindet. Aber in diesem Jahr ist der Kupferpreis nicht einfach nur ein Spiegel der Nachfrage aus der Wirtschaft. Warum ist der Kupferpreis in Anbetracht von bestenfalls durchwachsenen Wirtschaftsdaten (mit Ausnahme einiger Emerging Markets) immer weiter angestiegen?