Eine Besprechung planen

In meinem letzten Beitrag zum Thema Meeting Protokoll habe ich zwei Vorlagen vorgestellt, mit deren Hilfe man seine Notizen während eines Meetings bereits strukturieren kann, so dass anschließend das Protokoll schnell geschrieben ist.

Meeting ProtokollMeeting Protokoll

Bei David Seah habe ich einen Meeting Planer entdeckt, der diese sehr schön ergänzt. Muss ich eine Besprechung planen, bietet diese Vorlage eine sehr hilfreiche Struktur. „Eine Besprechung planen“ weiterlesen

2 Wege zum effektiven Meeting Protokoll

Wenn ich meine Notizen schon während des Meetings sinnvoll strukturiere, spare ich mir beim Meeting Protokoll hinterher viel Arbeit.
Ein einfacher Weg zu einem effektiven Meeting Protokoll ist die Unterteilung in die folgenden 4 Rubriken:

  1. Informationen
  2. Fragen
  3. ToDo für mich
  4. ToDo für andere

Diese Unterteilung kann ich grafisch umsetzen, indem ich mein Blatt in 4 Quadranten unterteile. Das sieht dann so aus:

Meeting Protokoll

Wenn ich mir lieber Notizen in From einer Liste mache, benutze ich einfach verschiedene Symbole für die 4 Rubriken:

Meeting Protokoll

Gefunden habe ich diese Ideen bei SMARTERWARE:
Work Smart Video: How to Take Effective Meeting Notes
Mindmap: Work Smart Meeting Notes

Produktivität – brutal einfach

Produktivität steigern, Komplexität reduzieren, Dinge vereinfachen

Produktivitaet xmindVersuche ich einfach zu viele Interessen in meinem Leben zu vereinen? Je mehr ich nach Produktivität strebe, umso weiter entferne ich mich von ihr, wie in Kafka’s Schloss.

Produktivität heißt nicht nur, dass ich immer mehr Aufgaben in immer kürzerer Zeit erledige, sondern ich fühle mich auch durchaus sehr produktiv, wenn ich mich insgesamt auf weniger Aufgaben konzentriere. Das führt jedoch zu der Frage nach der Methode, mit deren Hilfe ich bestimmte Aufgaben auswähle und andere ablehne. „Produktivität – brutal einfach“ weiterlesen

Produktive Meetings – ein Widerspruch in sich?

10 Tips wie deine Meetings produktiv werden

Meeting Tips
www.dilbert.com

Ich hasse Meetings! Das denkt sich wohl so mancher unter euch dann und wann. Unproduktiv und reine Zeitverschwendung. Dennoch leider notwendig.

[sam id=“2″ name=“Post Banner 468*60″ codes=“true“]

Warum finde ich Meetings so schrecklich

1) Wichtigster Punkt der meisten Meetings: assign blame.
Insbesondere bei Leuten, die nicht ständig zusammenarbeiten ist so ein Meeting eine exzellente Gelegenheit für Schuldzuweisungen.

2) Jeder hört sich selbst am liebsten sprechen, egal, wer gleichzeitig noch spricht bzw. in welcher Lautstärke man deshalb sprechen muss.

3) Elektronisches Spielzeug wird ausgiebig dazu genutzt, die Langeweile über das Meeting zum Ausdruck zu bringen.
„Produktive Meetings – ein Widerspruch in sich?“ weiterlesen

Ablenkung am Arbeitsplatz vermeiden – das Ideen Journal

Effektiv arbeiten mit dem Ideen Journal

Ideen Journal
Wer kennt das nicht, ständig fallen einem tolle Dinge ein, die man mal eben im Internet nachschauen könnte. Und ganz schnell vergehen bei diesen Reisen durch das Internet viele Stunden.

Als Schreibtisch-Täter kämpfe ich jeden Tag mit Unterbrechungen nicht nur durch Telefonanrufe, Emails und Kollegen, sondern eben auch durch Geistesblitze, denen ich unbedingt gleich nachgehen muss – das Internet ist ja nur einen Klick entfernt. So komme ich immer wieder vom Thema ab.

Die Lösung ist ein handschriftliches Ideen Journal – oder etwas schicker auf Englisch: Tangents Log

Halten Sie die Idee einfach auf einem Blatt Papier fest und arbeiten Sie weiter. Am Abend oder am Wochenende kann man die Liste dann durchgehen. Einiges kommt mir im nach hinein blöd vor – gut, dass ich dafür keine Zeit verschwendet hat. Viele Ideen sind aber richtig gut und lassen sich in aktuelle Projekte einbauen oder zukünftig umsetzen.

Eine Alternative zum Papier ist für mich die Aufgabenliste in Outlook , eine weitere wäre z.B. Twitter .

Somit habe ich meine Ideen sortiert, für die schlechten erst gar keine Zeit verschwendet und meine tägliche Produktivität ist gesichert. Eine einfache Idee und perfekte Lösung, um den zahlreichen Ablenkungen am Arbeitsplatz zu begegnen.

Gefunden habe ich diese Idee bei Lifehacker