Gilt die Einlagensicherung pro Person und Bank?

Vertrauen in Banken und Finanzinstitutionen ist die Grundvoraussetzung für ein stabiles Finanzsystem. Ist das Vertrauen zerstört, kann es dazu kommen, dass  Kunden die Bank „stürmen“, um sich ihre Einlagen bar auszahlen zu lassen. Einen solchen „bank run“ soll die Einlagensicherung verhindern und damit Finanzstabilität sicherstellen.

Einlagensicherung

Aber auch die vergleichsweise hochwertige Einlagensicherung in Deutschland hat so ihre Tücken. Der Kunde hat bei privaten Einlagensicherungssystemen generell keinen Rechtsanspruch auf eine Entschädigung. „Gilt die Einlagensicherung pro Person und Bank?“ weiterlesen

Sparen – aber richtig!

Sparen aber richtig
(Photo: Ollie Crafoord)

Nachdem ich kürzlich in dem Beitrag 9 einfache Regeln der Geldanlage meine grundlegenden Regeln der Geldanlage beschrieben habe, ist mir ein PDF der AGI in die Hände gefallen mit dem Titel Sparen – aber richtig! Es liefert interessante Tips zur optimalen Portfolio-Struktur und zur Definition der eigenen Grenzen bei der Geldanlage, also eine gute Ergänzung zu den 9 Grundregeln – auch wenn es eigentlich dazu dient, Zielfonds anzupreisen.

    Inhaltsübersicht
  • Die Zeit heilt alle Wunden
  • Was du heute kannst besorgen, …
  • Strategie vor Timing
  • Unterscheide in ein Kern- und ein Meinungsportfolio
  • Niemals alle Eier in einen Korb legen
  • Die Aktienquote bestimmen
  • Faustregel: 100 – x
  • Das Leben als Zahlungsstrom
  • Es lauern auch Fallen
  • Das Sparverhalten der Deutschen ist sehr fokussiert auf  deutsche Aktien – gut, das wird die meisten von euch wohl nicht überraschen. Deutsche Aktien machen jedoch nur 3% des weltweiten Anlagekuchens aus, trotzdem konzentrieren sich 21 % der in Aktienfonds liegenden Gelder auf sie. Das ist eine deutliche Übergewichtung gegenüber ihrer eigentlichen Bedeutung in der Welt, die Diversifizierung ist damit offenkundig sehr gering. 

    Diese 5 Regeln helfen beim Vermögensaufbau

     

    Regel Nr. 1: Die Zeit heilt alle Wunden

    Wer über lange Zeit anlegt, kann Schwankungen am Aktienmarkt gut verkraften und am Ende dürfte eine ansehnliche Rendite auf ihn warten. 

    „Sparen – aber richtig!“ weiterlesen

    Einlagensicherung – Wie sicher ist mein Geld auf der Bank?

    Europaweit bessere Einlagensicherung ab Juli 2009

    Ab dem 30. Juni 2009 werden die Spareinlagen in Europa noch besser geschützt.  Die gesetzliche Entschädigungshöhe bei einer Bankpleite wird von 20.000 auf 50.000 Euro heraufgesetzt.

    Gesetzliche Einlagensicherung

    Meine privaten Spar- und Sichteinlagen sind bei Kreditinstituten bis zu einer gewissen Höhe geschützt. Das sind konkret

    • Sparbücher
    • Sparbriefe
    • Tagesgeldkonten
    • Festgeldkonten

    Die gesetzliche Einlagensicherung ändert sich nun wie folgt:
    „Einlagensicherung – Wie sicher ist mein Geld auf der Bank?“ weiterlesen

    Beherrsche deine persönlichen Finanzen

    Die Psychologie der Automatisierung

    Im 4HWW-Blog von Tim Ferris gibt es einen interessanten Artikel von Ramit Sethi.

    We’ll get to creating an automatic personal-finance system for you in a second. And you can focus on the things that matter to you, instead of being a slave to your personal finances.

    Denkt man an die eigene Altersvorsorge, stellen sich viele Fragen: Soll man noch mehr sparen, wo soll man noch sparen, wie soll man das Geld investieren?

    Wir stehen einer Fülle von Finanzprodukten gegenüber, die wir mehr oder weniger verstehen. Bieten sich zu viele Auswahlmöglichkeiten, so reagieren die meisten Menschen immer gleich: sie tun erstmal nichts! (Barry Schwartz: The Paradox of Choice: Why More is Less)

    Too many choices

    Using automation to reduce choices and dominate your money.

    Nicht der Wille allein reicht hier aus, sondern die Psychologie der Automatisierung ist entscheidend, um seine Finanzen erfolgreich zu beherrschen. „Beherrsche deine persönlichen Finanzen“ weiterlesen

    Schlechtes Gewissen durch zuviel Sparen?

    Sparen ist derzeit angesagt, aber ist es wirklich ein Segen oder kann es nicht auch schnell zum Fluch werden?

    Ich habe meine Jagd nach den besten Trades und höchsten Tagesgeldzinsen mal kurz unterbrochen für ein paar Gedanken zum aktuellen Spar-Hype. Auslöser war ein Artikel in der NYTimes zu aktuellen Forschungsergebnissen hinsichtlich der aktuellen Sparwut. Nachdem es angesagt ist, den bösen Kreditkarten abzuschwören zieht bereits eine neue Krise am Horizont herauf: ausgelöst durch Gewissensbisse des kleinen Sparers.
    „Schlechtes Gewissen durch zuviel Sparen?“ weiterlesen