Kategorien
Buchempfehlungen Finanzielle Freiheit

Das Trading Tagebuch von Thomas Vittner

So funktioniert echtes Trading in der Praxis

Print

Zum Mitnehmen: Das ist meine Liste der Kernaussagen die ich beim Lesen des Buches notiert habe. Sie enthält sowohl Zitate aus dem Buch als auch meine eigenen Gedanken.

Wer nichts weiß, muss alles glauben

  • Welche übergeordneten Trading-Strategien existieren und worauf spricht Ihr gewünschter Zielmarkt besser an? Eine gute Strategie funktioniert nicht in jedem Markt.
  • Bei einem Zeitausstieg wird ein Trade nach einer bestimmten Anzahl von Tagen beendet. Dies kann zur Eröffnung geschehen oder zum Börsenschluss.
  • Quantitative Handelsansätze: die Regeln bauen auf historischen Fakten auf und die Strategie wurde mittels Backtesting entwickelt.
Kategorien
Geldanlage

Ein Update zu “What Works on Wall Street” – Neueste Erkenntnisse zur Aktienauswahl

Es gibt bei der Aktienauswahl nicht den besten Faktor per se. Bessere und konsistentere Ergebnisse erhält man, wenn man mehrere Faktoren kombiniert. Zudem sollte man nicht nur die Faktoren mit der besten Performance, sondern der besten Risiko-bereinigten Performance betrachten.

James O’Shaughnessy, Autor von „What Works on Wall Street, Fourth Edition: The Classic Guide to the Best-Performing Investment Strategies of All Time“hat im August 2013 einen Artikel bei der American Association of Individual Investors (AAII) veröffentlich, in dem er die neuesten Ergebnisse seiner umfangreichen Datenbankanalysen präsentiert.

Value Aktie oder einfach nur teuer

Ein niedriges KGV deutet nicht immer auf eine Value Aktie hin. Um herauszufinden, ob es sich wirklich um eine Value Aktie handelt, arbeitet man besser mit einer Kombination von 5 Faktoren. Für die Aktien seines Aktien-Universums bestimmt man die Rangfolge für die folgenden 5 Faktoren:

Kategorien
Buchempfehlungen Geldanlage

Der entspannte Weg zum Reichtum von Susan Levermann

Print |eBook | Audiobook

Inhaltlicher Überblick

Das Buch ist vor über einem Jahr im Verlag Hanser Wirtschaft (Auflage 1, 4. März 2010) erschienen. Ein „unterhaltsames“ Sachbuch, da die trockenen Fakten anhand eines durchgängigen Fallbeispiels veranschaulicht werden. Dies macht das Buch durchaus spannend und leicht lesbar.
Für welches Publikum ist es geschrieben?

Kategorien
Buchempfehlungen Geldanlage

Winning the Day Trading Game von Thomas Busby

3 Tips von einem erfahrenen Trader

Der eingefleischte Trader Thomas Busby liefert in seinem Buch „Winning The Day Trading Game“ drei wertvolle Tips zum Risikomanagement.

Thomas Busby

1) Kontrolliere zuerst das Risiko

D.h. einen maximalen Verlust für eine bestimmte Zeitperiode festzusetzen. Für einen Daytrader könnten das 2% Verlust pro Tag sein. Wenn dieser Wert erreicht wird, handelt man an diesem Tag nicht mehr. Für eine Woche könnte die Grenze bei 5% liegen. Für längerfristige Trader vielleicht bei 10 bis 15% im Monat. Die genaue Prozentzahl ist dabei gar nicht so wichtig. Eine Verlustgrenze ist vor allem dann wichtig, wenn man mit dem Traden beginnt oder eine neue Strategie ausprobiert.