Kategorien
ETF

CRB Index – der älteste Rohstoffindex

  • 1957 erstmals vom Commodity Research Bureau (CRB) berechnet
  • enthielt anfänglich insgesamt 28 Rohstoffe, darunter auch Eier, Zwiebeln, Kartoffeln und Schweinefett
  • im Laufe der Jahre änderte sich die Zusammensetzung mehrfach und die Anzahl der enthaltenen Rohstoffe nimmt immer mehr ab
  • 2001 wandelte sich der Name in: Reuters CRB Index, 2005 in Reuters/Jefferies CRB Index
  • seit 2009 läuft er unter der Bezeichnung Thomson Reuters/Jefferies CRB Index (TRJ/CRB), das reflektiert den Zusammenschluss von Reuters und der Thomson Corporation zum Medienkonzern Thomson Reuters

Wesentliche Änderung des Indexkonzepts

2005 änderte sich das Indexkonzeptes grundlegend. Bis dahin ging für jeden Rohstoff jeweils der Durchschnitt der Futures-Kontraktpreise von mehreren Fälligkeiten in die Indexberechnung ein. Zu Beginn wurden dabei alle Futures-Kontrakte herangezogen, die binnen eines Jahres fällig wurden. Ab 1987 waren es die Futures der folgenden neun und ab 1995 die der folgenden sechs Monate. Weil je nach Rohstoff in unterschiedlichen Abständen der nahe Future aus dem Index ausschied und ein neuer hinzukam, änderte sich die Zusammensetzung der im Index enthaltenen Futures-Kontrakte. Die Preisunterschiede der jeweiligen Futures konnten dabei nicht durch eine Anpassung der Gewichte der Kontrakte im Index ausgeglichen werden. Daher konnte man den Index nicht durch eine Handelsstrategie nachbilden, sondern nur eine Aussage über die allgemeine Preisentwicklung an den Rohstoffmärkten machen.

Ausserdem wurden die im Index enthaltenen Rohstoffe jeweils gleich gewichtet. Erdöl wog damit genaus so schwer wie Orangensaft. Die reale Entwicklung an den Rohstoffmärkten, gemessen an der Wichtigkeit eines jeden Rohstoffs, wurde somit nur bedingt abgebildet.

Seit 2005 beziehen sich nun die insgesamt 19 im Index enthaltenen Rohstoff-Futures auf einen nahe gelegenen Kontrakt, der bei Bedarf in den nächsten Kontrakt gerollt wird. Zusätzlich werden die Rohstoffe unterschiedlich gewichtet.

Die vier Kategorien

Rohstoff-Indizes sind unterteilt in vier Kategorien:
CRB Index

Kategorien
Geldanlage

Industriemetalle – der Rohstoff, aus dem Träume sind

Neben Gold sollten Anleger auch Industriemetalle im Auge behalten

Der Rohstoff-Sektor ist äußerst vielfältig, vom Defensivinvestment Gold über zyklische Industriemetalle und Nahrungsmittel bis hin zu knappen Energieträgern ist für jeden Anleger und jedes Marktumfeld etwas dabei. Über welches Instrument der Einstieg erfolgt, hängt von der eigenen Risikoneigung ab. Grundsätzlich lassen sich Rohstoffe in folgende Oberkategorien einteilen

  • Soft-Commodities = Agrarrohstoffe wie Zucker, Sojabohnen, Kaffee, Schweinehälften
  • Hard-Commodities = Industrie- und Edelmetalle
  • Energieträger = Erdöl und Erdgas 

Da der physische Erwerb oft ausscheidet, bieten sich Zertifikate, ETFs/ETCs und Futures an.