Dinge aufschieben mit dem Eisenhower Prinzip

Tim Urban von Wait But Why hat eine wunderbare Geschichte rund um das Zaudern geschrieben, die gleichzeitig sehr schön die Eisenhower Matrix veranschaulicht. Er entwirft dabei sozusagen eine Zauderer Eisenhower Matrix.
Es spielen mit: Der Rationale Entscheider, der Belohnungs-Affe und das Panik-Monster.
Die drei Figuren agieren dabei wie folgt: Das Panik -Monster taucht immer dann auf, wenn feste Zeitvorgaben existieren, und der Abgabetermin bereits gefährlich nah ist. Ohne feste Zeitvorgaben verschwindet das Panik-Monster ganz schnell wieder. Der Rationale Entscheider ist stark vom Panik-Monster abhängig. Ohne das Panik-Monster kann er seine Pläne nur schwer verwirklichen. Je mehr das Panik-Monster schläft, umso stärker wird der Belohnungs-Affe. Der Rational Entscheider kann den Belohnungs-Affen nur zusammen mit dem Panik- Monster kontrollieren.

Ein Beispiel: Ich möchte ein eigenes Business aufbauen, raus aus dem derzeitigen Job und rein in die Selbständigkeit. Der Rationale Entscheider ist also absolut dagegen, den aktuellen Job zu behalten, der Belohnungs-Affe verweigert jedoch vehement die Selbständigkeit. Er konzentriert sich immer mehr auf den aktuellen Job. Daneben gefällt ihm auch Bloggen ganz gut. Der Belohnungs-Affe würde auch gerne Vollzeit-Blogger werden, nur um sich nicht um das eigentliche Business, das ich gerne aufbauen möchte, kümmern zu müssen.
So landet man schnell in einem Niemandsland. Ich mache viel, aber stecke nirgendwo meine volle Energie rein.

Sollte ich doch auf den Belohnungs-Affen höhren, da er ja schließlich aus meinem Inneren spricht? Aber sobald ich mache was er will, ist er plötzlich nicht mehr da. War er nur da, weil der Rationale Entscheider gerade nicht da war? Hat er eine eigene Passion, oder ist er nur immer der Gegner, der mich von meinen Zielen abhält?

Die Eisenhower Matrix

Nun kommt die Eisenhower Matrix ins Spiel. Sie enthält die bekannte Unterscheidung in Dringendes und Wichtiges. Man kann sich die 4 Quadranten gut anhand der englischen D-Wörter merken:

Eisenhower Matrix D words
Eisenhower Matrix D words

„Dinge aufschieben mit dem Eisenhower Prinzip“ weiterlesen

Eine Besprechung planen

In meinem letzten Beitrag zum Thema Meeting Protokoll habe ich zwei Vorlagen vorgestellt, mit deren Hilfe man seine Notizen während eines Meetings bereits strukturieren kann, so dass anschließend das Protokoll schnell geschrieben ist.

Meeting ProtokollMeeting Protokoll

Bei David Seah habe ich einen Meeting Planer entdeckt, der diese sehr schön ergänzt. Muss ich eine Besprechung planen, bietet diese Vorlage eine sehr hilfreiche Struktur. „Eine Besprechung planen“ weiterlesen

2 Wege zum effektiven Meeting Protokoll

Wenn ich meine Notizen schon während des Meetings sinnvoll strukturiere, spare ich mir beim Meeting Protokoll hinterher viel Arbeit.
Ein einfacher Weg zu einem effektiven Meeting Protokoll ist die Unterteilung in die folgenden 4 Rubriken:

  1. Informationen
  2. Fragen
  3. ToDo für mich
  4. ToDo für andere

Diese Unterteilung kann ich grafisch umsetzen, indem ich mein Blatt in 4 Quadranten unterteile. Das sieht dann so aus:

Meeting Protokoll

Wenn ich mir lieber Notizen in From einer Liste mache, benutze ich einfach verschiedene Symbole für die 4 Rubriken:

Meeting Protokoll

Gefunden habe ich diese Ideen bei SMARTERWARE:
Work Smart Video: How to Take Effective Meeting Notes
Mindmap: Work Smart Meeting Notes

Der Hipster PDA

Hört sich hip an, ist er auch, genauso hip wie simpel! 

Frei nach der Devise weniger ist mehr ist der Hipster PDA (Parietal Disgorgement Aid) das Ergebnis folgender Gleichung

Karteikarten und mauly

Einfach schön

Der Hipster PDA ist ein beliebig erweiterbares System zur Koordination eingehender und ausgehender Daten aus allen Lebens- und Arbeitsbereichen. Ein einfaches Hilfsmittel, um Informationen festzuhalten und zu teilen. Er wird in der Regel innerhalb eines GTD Systems genutzt. Ich finde ihn aber auch sehr praktisch für die tägliche To Do Liste, wie sie Tim Ferris in 4HWW vorschlägt.
„Der Hipster PDA“ weiterlesen

Persönliches Zeitmanagement mit dem Eisenhower Prinzip

Mit dem Eisenhower Prinzip Zeit gewinnen und Zeitdiebe eliminieren – Teil 4

Eisenhower Prinzip
An dieser Stelle sei zunächst die Pareto 80 20 – Regel genannt. Die Zauberformel für maximales Einkommen durch geringst möglichen Einsatz? Sie besagt, dass 20% des Inputs für 80% des gesamten Outputs sorgen. Mit dieser Regel kann man versuchen Dinge zu eliminieren, die nur wenig zu den eigenen Zielen und Stärken beitragen. Aber, funktioniert das Pareto Prinzip wirklich? „Persönliches Zeitmanagement mit dem Eisenhower Prinzip“ weiterlesen