zur Erinnerung: Thomas Stanley – The Millionaire next door

Print | eBook | Audiobook

oder: Der erste Schritt zur finanziellen Freiheit

Großer Wohlstand, sehr einfach, Wenig Wohlstand, sehr schwierig.
Es braucht Geld, um Geld zu verdienen.

Diese beiden Aussagen stammen von dem chinesischen Milliardär Li-Ka- Shing. Dabei habe ich mich mal wieder erinnert an das Buch „The Millionaire Next Door“ von Dr. Thomas Stanley und William D. Danko.
millionaire next door

Sieben Eigenschaften von reichen Leuten, die sich ein Vermögen aufgebaut haben

Die große Mehrheit der Millionäre hat keine besonderen Fähigkeiten, hat keine Rekorde gebrochen und besitzt kein Unternehmen. Sie haben gearbeitet und gespart und ihr Geld klug investiert. Jegliche Investmenttätigkeit beginnt mit dem Sparen und im Gegensatz zur Performance des Aktienmarkts ist Sparen etwas, das man vollständig kontrollieren kann.

In dem Buch „The Millionaire Next Door“ zählt Stanley sieben Gemeinsamkeiten von Leuten auf, welche erfolgreich Vermögen anhäuften:

  1. Sie leben klar unter ihren Verhältnissen
  2. Sie teilen ihre Zeit, ihre Energie und ihr Geld effizient ein, immer mit Blick auf die Vermögensmehrung
  3. Sie glauben, dass finanzielle Unabhängigkeit wichtiger ist als das Zurschaustellen von Statussymbolen
  4. Ihre Eltern unterstützten sie finanziell nicht
  5. Ihre erwachsenen Kinder sind wirtschaftlich unabhängig
  6. Sie sind sehr erfahren und routiniert darin, Marktgelegenheiten auszunutzen
  7. Sie wählten den richtigen Beruf

Ihr Wohlstand generiert sich aus vielen Einzelentscheidungen, welche sie treffen.

Vermögen aufbauen – oder der Unterschied zwischen sich reich verhalten und reich zu sein

Um hohe Summen zu generieren, die man anschließend investieren kann, muss man die richtige Karriere-, Lebenstil-, und Ausgabenentscheidungen treffen. Ein Vermögen aufzubauen braucht Vorausdenken. Es verlangt Disziplin und die Bereitschaft, schwierige Entscheidungen zu treffen.

Viele reiche Leute geben viel weniger für ihre Häuser, Autos, Kleidung, Steuern, Urlaube, Essen, Getränke und für Entertainment aus, als sie finanziell könnten. Andere versuchen hingegen, reich auszusehen. Das hält sie aber davon ab, reich zu werden.

Denken wie ein Millionär

Die meisten reichen Leute geben selbst nicht sehr viel Geld aus. Die mit einem Nettovermögen von 10 Millionen und mehr schon eher, weil sie es sich locker leisten können. Aber die große Mehrheit der Millionäre in den USA:

  • lebt in einem Haus, welches weniger als $400.000 kostet
  • trägt eher eine Timex als eine Rolex
  • zahlt im Allgemeinen weniger als $15 für eine Flasche Wein
  • hat noch niemals mehr als $400 für einen Anzug ausgegeben
  • fährt eher einen Nissan als einen BMWMillionäre kaufen eher ein gebrauchtes Vorgängermodell und versuchen dabei auf einfache Weise, den optimalen Preis zu erzielen. Das bedeutet nicht unbedingt den absolut niedrigsten Preis, sondern den niedrigsten Preis, den man mit vertretbarem Aufwand finden kann. Dazu kann man z.B: eine Anfrage zu einem bestimmten Modell an verschiedene Händler faxen oder mailen. Anschließend wählt man dann daraus das beste Angebot.
  • gibt wenig Geld für Prestigemarken und Luxusgegenstände aus

Ja, sie sind bescheiden. Aber sie sind auch glücklich und – finanziell frei. Sie sind nicht abhängig von ihrer Familie, Arbeitgeber oder der Regierung. Das ist ein großartiges Gefühl.
Sie bauen Reichtum auf die altmodische Art auf. Sie maximieren ihr Einkommen, minimieren ihre Ausgaben und sparen gewissenhaft die Differenz.

4 Fragen zur persönlichen Vermögensbildung

1. Führst du deinen Haushalt auf Basis eines Jahresbudgetplans?
2. Weißt du, wieviel du im Jahr für Essen, Kleidung und Wohnen ausgibst?
3. Hast du klar definierte Tages-, Wochen-, Monats-, Jahres-Ziele?
4. Investierst du viel Zeit in die Planung deiner finanziellen Zukunft?

Je mehr Fragen mit JA beantwortet werden, je wahrscheinlicher ist es, dass man bereits über ein ansehnliches Vermögen verfügt. Es besteht eine starke Korrelation zwischen der aufgewendeten Zeit zur Vermögensplanung und der Höhe des vorhanden Vermögens

Eine einfache Regel gibt eine Indikation, wie hoch das Vermögen abhängig vom Alter sein sollte:

(Alter * Brutto-Jahreseinkommen) / 10

Ausserdem kann man mal die gezahlte Einkommenssteuer als Prozentsatz des Nettovermögens bestimmen. Hier sollten 7% oder weniger herauskommen.

Fazit

Der erste Schritt um Reichtum aufzubauen und finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen lautet: Lebe unter deinen Möglichkeiten!

Das Buch kaufen: Print | eBook | Audiobook

Mehr zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.