Kategorien
Buchempfehlungen ETF

Keine Investment Zauberformel von John C. Bogle

Index InvestingKeine Investment Zauberformel

Ein kleines kompaktes Buch zum Thema Index Investing, was aus dem deutschen Titel so nicht unbedingt hervorgeht. Etwas treffender ist da der Titel der Originalausgabe The Little Book of Index Investing: The Only Way to Guarantee Your Fair Share of Financial Market Returns (Little Book Big Profits).

John Bogle wendet sich darin an die breite Schicht der Amateuranleger mit einer einfachen Botschaft:

Gehen Sie einfach mit ihrem gesunden Menschenverstand an die Aufgabe heran: spielen Sie das Gewinnerspiel, indem Sie Unternehmen kaufen, spielen Sie nicht das Verliererspiel indem Sie versuchen, den Markt zu schlagen.

Seine Paradigmen des Indexing lauten dabei

  • langfristige Geldanlage
  • breitmöglichste Diversifizierung
  • minimale Kosten
  • die Anleger bekommen garantiert den vollen, ihnen zustehenden Anteil am Marktertrag

Gerne zitiert er diverse Leute, um seine Aussagen zu bekräftigen. So z.B. William Bernstein, den Autor von The four pillars of investing

Es ist schon schlimm genug, dass man das Marktrisiko eingehen muss. Nur ein Narr nimmt das zusätzliche Risiko auf sich, dass er noch mehr Schaden anrichtet, indem er seinen Sparstrumpf nicht richtig diversifiziert. Umgehen Sie dieses Problem – kaufen Sie einen gut geführten Indexfonds und besitzen Sie den gesamten Markt.

Am Ende des Buches präsentiert John Bogle dann die Antwort auf die spannende Frage

Was soll ich jetzt machen?

Es gibt eine einfache Anlagestrategie: ein Portfolio aus 100% Indexfonds

oder etwas differenzierter:

  • das Anlageprogramm sollte aus 50-100% Indexfonds bestehen   
  • davon 20 % in einen internationalen Indexfonds  
  • der prozentuale Anleiheanteil sollte dem Alter entsprechen – konservativer Ansatz
  • 5% des Anlagevermögens kann man als Spaßgeld hernehmen, wenn man immer noch davon überzeugt ist, dass man den Markt locker schlagen kann

Wir wissen nicht, welche Erträge Aktien und Anleihen in den kommenden Jahren bringen werden.

Wir wissen aber

  • dass wir so früh wie möglich anfangen müssen zu investieren
  • Geldanlage ist mit Risiken behaftet
  • wo die Erträge des Aktien und Anleihemarktes herkommen
  • wenn wir diversifizieren bleibt letztlich nur das Marktrisiko
  • die Kosten müssen möglichst niedrig sein
  • wir können weder den Markt schlagen noch den richtigen Zeitpunkt abpassen

Genau dieser letzte Punkt hat mich am meisten angesprochen. Wenn ich meine Investments der letzten 10 Jahre betrachte, ist es mir weder gelungen, ein besonders geniales Market-Timing zu treffen noch eine überdurchschnittliche Rendite zu erzielen. In Summe waren immer wieder zu viele schlechte Investments dabei, die die guten Renditen wieder zunichte gemacht haben.

Warren Buffett sagt dazu

Der Ertrag der Anlegergesamtheit nimmt mit zunehmender Bewegung ab. Tun sie nichts, sitzen Sie einfach nur herum, versuchen Sie nicht, den Markt zu schlagen. Je größer die Investmentaktivität, desto höher die Kosten für Finanzmittlerdienste und Steuern insgesamt und desto geringer der Ertrag.

Das Buch liefert keine bahnbrechende neue Geldanlagestrategie, aber es bringt die Vorteile des Indexing klar auf den Punkt und macht auch den Unterschied zwischen einem klassischen Indexfonds und einem ETF klar. Man beachte nur, dass das Buch aus der Perspektive des Gründers der Vanguard Fonds geschrieben ist!
Diskussionswürdig sind sicherlich die gewählten Beispiele und Zeiträume. Die kann ich natürlich immer so wählen, dass sie meine Aussagen gut untermauern. Verschiebe ich das Zeitfenster ein wenig, sieht das Ergebnis womöglich schon ganz anders aus.

Die Argumente für das Indexing sind verständlich und einfach dargestellt  Es wird eine klare, einfache Anlagestrategie an die Hand gegeben, die keine riesigen Renditen verspricht, aber ein moderate Rendite bei moderatem Risiko.

Einzige Transferleistung, die man selber erbringen muss ist sich ggf. die entsprechenden Indexfonds auf den DAX, EURO STOXX usw. herauszusuchen, da das Buch nur auf den US Aktienmarkt fokussiert ist.
Ich habe mich für einen Lyxor Indexfonds entschieden. Wenn jemand von euch Erfahrung mit dem Kauf von Vanguard Fonds hat, würde mich diese sehr interessieren.

Hier meine Zusammenfassung des Buches aus den Punkten, die ich mir während des Lesens notiert habe…


Eine Antwort auf „Keine Investment Zauberformel von John C. Bogle“

Infos zum Buch:
John C. Bogle – Keine Investment Zauberformel
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Börsenmedien; Auflage: 1 (Januar 2008)
ISBN-13: 978-3938350492

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.