Sich vorstellen

Konzentriere dich auf das Positive. Ein erstes Gespräch ist nichts, worin du negative Gefühle über dich oder andere ausdrücken solltest.
Probiere, die Stimmung aufzulockern, indem du mit einem Witz oder Kompliment beginnst.

Sich einer Person vorstellen
Namen austauschen “Guten Tag. Mein Name ist Lisa Müller.” Frage dann sofort freundlich nach dem Namen der anderen Person: “Wie heißen Sie?” Wenn die andere Person ihren Namen gesagt hat, dann wiederhole diesen, indem du sagst: “Es freut mich, Sie kennenzulernen, Frau Sschmidt.” Wenn du den Namen der anderen Person wiederholst, dann wird dir das dabei helfen, dir den Namen zu merken.
Fragen stellen Zeige Interesse an der anderen Person. Frage sie, woher sie kommt und was sie beruflich macht, und erkundige dich nach gemeinsamen Verbindungspunkten. Frage sie, was sie gerne macht und was ihre großen Leidenschaften im Leben sind. Zeige ihr, dass du ehrliches Interesse daran hast, was sie zu sagen hat. Du kannst auch von deinem Hintergrund erzählen, um die Unterhaltung in Gang zu bringen und etwas von dir mitzuteilen. Wenn du jemandem erzählst, was du beruflich machst oder dass du gerne klettern gehst, dann ist das angemessen und kann zu weiteren Gesprächsthemen führen.
Das Gespräch beenden Förmliche Begegnung: “Herr Meier, es hat mich sehr gefreut, Sie kennenzulernen. Ich hoffe, dass wir uns bald wieder sehen.” Informell: “Es war schön, dich kennengelernt zu haben, Christian. Ich hoffe, dass wir uns bald wiedersehen.”
Sich am Beginn einer Rede vorstellen
Begrüßung “Guten Morgen, ich bin Lisa Müller,” oder “Wie geht es Ihnen heute? Mein Name ist Lisa Müller.” Wenn du eine Rede hältst, dann ist es wichtig, deinen Vor- und Nachnamen zu sagen. Sprich deutlich und selbstbewusst.
Teile dem Publikum ein paar wichtige Dinge über dich mit Nachdem du deinen Namen gesagt hast, teile dem Publikum mit, warum ihr, du und deine Rede, relevant seid. Sei glaubhaft. Wenn du eine Rede darüber hältst, wie wichtig es ist, biodynamisch angebaute Lebensmittel zu konsumieren, dann sage den Leuten, dass du ein Wissenschaftler oder Umweltaktivist bist.
Ergänzende Informationen Teile auch andere relevante Informationen mit dem Publikum. Du könntest zum Beispiel einen kurzen Hintergrundbericht über deine Erfahrungen in dem Bereich liefern: “Mein Name ist Erika Lafaurie und ich bin Professorin für Umweltwissenschaften an der Universität Berkley. Meine Forschungen zu Amazoniens Regenwald haben mir gezeigt, wie wichtig es ist, über den Schutz dieses Gebietes zu reden.”
Sich bei einer beruflichen Veranstaltung vorstellen
Sage deinen vollen Namen Achte darauf, deinen vollen Namen zu sagen, so dass die andere Person sich deinen Namen merken kann.
Fasse in einem Satz zusammen, was du machst Wenn es sich um eine Networking-Veranstaltung handelt, dann wirst du wahrscheinlich mehreren Leuten erzählen, was du machst. Wenn du dich nicht in einem längeren Gespräch befindest, solltest du nur kurz in einem Satz zusammenfassen, was du machst, und dabei die folgenden Informationen transportieren: Setze jetzt deinen Satz zusammen. Sage, wer du bist, mit wem du arbeitest und was du dabei machst.
Was machst du beruflich? Bist du Projektleiterin?
Mit wem arbeitest du? Arbeitest du mit  interkulturellen Projekt-Teams?
Was machst du? Unterstützt du interkulturelle Teams dabei, ihre Ziele innerhalb eines Budgets zu erreichen?
Stelle eine weiterführende Frage Wenn die andere Person dich zuerst gefragt hat, was du machst, dann frage die andere Person auch, was sie macht. Nicht nur ist das ein Gebot der Höflichkeit, es zeigt auch, dass du ein echtes Interesse an der beruflichen Laufbahn dieser Person hast und eine gute Beziehung zu ihr aufbauen willst.
Verabschiede dich professionell Winke nicht einfach und sage: “Schön, Sie kennengelernt zu haben”, um die Person dann stehen zu lassen. Jede Person, die du bei einer Networking-Veranstaltung triffst, könnte dir später einmal helfen, weshalb es wichtig ist, dass du Blickkontakt herstellst, den Namen der Person wiederholst und Visitenkarten oder andere wichtige Informationen mit der Person austauschst, bevor du sie verlässt.
Quelle: Wikihow 


Mehr zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.