Kontenübersicht als Mindmap

Nachdem ich für meinen letzten Artikel eine Mindmap aller meiner Konten erstellt habe, um meinen Geldfluss transparent zu machen ist mir aufgefallen, dass man diese Mindmap auch sehr schön ergänzen kann um die Zugangsdaten der einzelnen Konten. Damit hat man dann gleichzeitig eine Kontenübersicht in sehr ansprechender Form. Bisher habe ich hier immer eine einfache Excel-Liste verwendet.

Mindmapping – Kontenliste mit XMind

Als Mindmap dargestellt, sieht die Kontenliste so aus

Kontenliste XMind

Ich habe mir eine solche Liste aller Konten für den Fall angelegt, dass ich meine Geldgeschäfte mal nicht selber ausführen kann und eine andere Person darum bitten muss, z.B. aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit. Hoffentlich tritt ein solcher Fall nie ein, aber wenn, dann finde ich es doch sehr schwierig für die beauftragte Person, die entsprechenden Zugangsdaten aus irgendwelchen Ordnern zusammensuchen zu müssen.  Auch im unvermeidbaren Todesfall hat man für die Angehörigen bzw. Freunde so eine gute Übersicht des vorhandenen Vermögens hinterlassen.
Unter Sicherheitsaspekten muss natürlich jeder selber wissen, wo und in welcher Form er eine solche Übersicht ablegt, irgendwo digital gespeichert oder nur in Papierform.

Lust, mehr zu lesen?

Mehr zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.